Title

Description
    Konstruktionsprozess
    Ihr Bauteil ist nicht intelligent? Das Rad wird ständig neu erfunden, oder jeder Konstrukteur macht was er möchte? Informationen in der Stückliste fehlen? Diese Themen sind nur ein kleiner Ausschnitt der täglichen Herausforderungen.
    Informationsfluss
    "Ständig Rückfragen, eigentlich ist doch alles klar! Was soll ich den noch alles dokumentieren?" Fehlender Informationsfluss bedeutet nicht funktionierende Schnittstellen. Als Ergebnis entstehen oft Mehraufwände.
    Fertigungsstrategien
    Jedes Bauteil wird neu erfunden. Der Programmierer hat kein Gespür für die entstehenden Kosten. Nur der Werkzeughersteller hilft da auch nicht weiter. Hier haben wir die entsprechende Erfahrung um Themen mit Ihnen und Hersteller anzugehen.
    Digitalisierung
    Der vorhandene Prozess ist sehr papierlastig und mit manuellen Aufwänden verbunden. Es werden Zeichnungen für jedes Kleinteil erstellt, oder Koordinaten müssen per Hand in die Maschine eingetragen werden.
    Standardisierung
    Standardisierungen sind im Unternehmen vielfältig. Ob Fräswerkzeuge oder Bauteilklassifizierung. In der Regel ist eine Standardisierung die Basis für eine erfolgreiche Optimierung.
    Planung
    Wie ist die Auslastung meiner Maschinen? Können wir den Auftrag noch annehmen? Was kommt als nächstes auf die Maschine? Wie kann ein Einstiegszenario aussehen? Der Planungsprozess ist einer der schwierigsten im Unternehmen.
    Materialfluss
    Ca. 80% liegen Bauteile während des Fertigungsprozesses im Unternehmen. Wie kann der Materialfluss optimiert werden?
    Rüstprozess
    Maschinenstillstände aufgrund von vorhandenen Rüstaufwänden? Macht ein Spannsystem bei unseren Bauteilen überhaupt Sinn? Das sind die alltäglichen Fragen, mit denen wir uns beschäftigen.
    Automatisierung
    Unschlüssig wie ein Weg hin zu einer Automation aussehen soll? Rechnet sich die Automation? Welche Randbedingungen muss ich beachten? Fragen Sie bei uns nach.
    Werkzeuge
    Jeder Maschinenbediener hat seine Lieblingswerkzeuge. Unterschiedliche Fräsergebnisse trotz gleicher Werkzeuge. Hohe Programmieraufwände und entsprechende Werkzeugrüstzeiten. Wie sieht eine sinnvolle Nomenklatur aus?
    Maschinenproduktivität
    Nur wenn die Maschine läuft, verdient diese Geld. Der Kunde ist nicht bereit die Stillstandskosten zu bezahlen. Die Ursachen sind vielfältig.
    Sonstiges
    Sie finden sich in den von uns vorgeschlagenen Themen nicht wieder? Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Anliegen – der passende Berater wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzten.

    Wählen Sie einen Berater aus für die Beratungssprechstunde

    Markus Rausch

    Markus Rausch war viele Jahre als Fertigungsleiter und stellvertretender Geschäftsführer eines mittelständischen Formenbau-Unternehmens tätig. Er zeichnet sich aus durch umfangreiches Praxiswissen in den Bereichen Programmieren, Fräsen, Drahtschneiden und Erodieren sowie zu verschiedenen Maschinen und Maschinensteuerungen. 

    Termin mit Markus Rausch vereinbaren
    Tomek Kawala

    Der Maschinenbau-Ingenieur und gelernte technischer Zeichner verfügt durch seine 15-jährige Tätigkeit im Werkzeug- und Formenbau über tiefgreifendes Prozess- und Projektmanagementwissen. Seine Kernkompetenz besteht in der Analyse von Arbeitsprozessen und der Ermittlung von Prozess- und Produktivitätslücken und der Beratung zur Effizienzsteigerung.

    Termin mit Tomek Kawala vereinbaren